Rund um unser Weingut in Merxheim und in der Naheland-Region, gibt es wunderschöne Ausflugsziele...

Merxheim

Die Ortsgemeinde Merxheim ist ein idyllischer Ort an der „Naheweinstraße“ und der „Deutschen Baum- und Alleenstraße“.

Der bekannte „Nahe-Radweg“ führt mitten durch das Dorf und lädt zum Kennenlernen dieser liebenswerten Region ein. Sehenswert sind das „alte Rathaus“ aus dem 15. Jahr- hundert, der neu gestaltete Dorfmittelpunkt mit Brunnen sowie die Aussichtsplattform mit Panoramablick ins Nahetal.

Das etwas außerhalb gelegene Freizeitgelände „Winchendeller Weiher“ bietet für Jung und Alt herrliche Erholungsmöglichkeiten.

Dort befinden sich Grillplätze und Grillhütten mit sanitären Anlagen, einen großen Kinderspielplatz sowie ein Wassertretbecken.

 

 

Gepflegte Wanderwege laden zu einem Rundgang ein, anschließend kann man bei einem edlen Tropfen Wein den Tag ausklingen lassen.

 

 

 

Von wenigen Arbeitern, Handwerkern und Einzel- handelsgeschäften ab- gesehen, war Merxheim einst eine rein landwirtschaftlich geprägte Gemeinde.

Seit den letzten Jahren wird die Landwirtschaft zuneh- mend als Nebenerwerb betrieben.


Bildquelle: Gemeinde Merxheim
Weitere Informationen unter: www.merxheim.de

 

Bad Sobernheim

Eine Zeitreise in die Vergangenheit bietet das Heimatmuseum in Bad Sobernheim.
Bilder, Plastiken und Notenhandschriften bekannter Sobernheimer Künstler wie Johann von der Eltz, Jakob Melcher und Rudolf Desch werden hier ausgestellt. Zahlreiche Dokumente, Bücher und Zeitschriften des Kurbegründers und Pastors Emanuel Felke finden in der Ausstellung besondere Beachtung.

Eindrucksvoll präsentieren die Schautafeln das Wirken Bad Sobernheims bekanntester Persönlichkeit. Die umfangreiche Sammlung zur Erdgeschichte der Region Bad Sobernheim fasziniert die Besucher...

Der Barfußpfad in Bad Sobernheim zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen an der Nahe.
Der erste und einzige 3.500 m lange Barfußpfad in
Bad Sobernheim ist für groß und klein ein naturnahes Erlebnis.
Seien Sie einmal völlig von den Socken!

Der Weg beginnt am Lehmstampfbecken.
Die wohltuende Kühle des Lehms erfrischt müde und schwere Beine. Über verschiedene Geschicklich- keitsparcoure und Spielplätze gelangen Sie zur Nahefurt. Hier können Sie die Nahe entlang zwei Halteseilen überqueren. Ein unvergessliches Abenteuer für alle Besucher. Gehen Sie barfuß durch die Natur...

Klosterruine Disibodenberg, Wirkungsstätte der Heiligen Hildegard von Bingen Die alten Mauern der Klosterruine auf dem Disibodenberg erinnern an vergangene Zeiten großen Glaubens.

 

Schon die Kelten und Römer haben die Mystik dieser religiösen Stätte erkannt und den Disibodenberg als Kultstätte aufgesucht.

Bei ihrem Spaziergang auf dem Disibodenberg erleben Sie diese heilige Stätte um-
geben von Wiesen und Wäldern am Zusammen- fluss von Nahe und Glan...

 

Entdecken Sie im Rheinland-Pfälzischen Freilicht- museum eine längst vergangene Zeit. Überaus malerisch im Nachtigallental gelegen, zeigt das Rheinland-Pfälzische Freilichtmuseum auf besonders anschauliche Weise, wie die Menschen in Rheinland-Pfalz auf dem Lande während der vergangenen Jahrhunderte gelebt, gewohnt und gearbeitet haben. Hierzu sind für die verschiedenen rheinland-pfälzischen Landschaften vier Museumsdörfer entstanden...

Ein besonderes sportliches Erlebnis bereitet die Draisinentour im Glantal. Mit einer Fahrraddraisine fahren Sie von Staudernheim über Meisenheim nach Altenglan über die 40 km lange stillgelegte Bahnstrecke.

Entlang der Strecke laden viele Haltestellen zum Verweilen ein. Zahlreiche Gaststätten mit regionaltypischer Küche sorgen für das leibliche Wohl...

Bildquellen: Touristinformation Bad Sobernheim
Weitere Informationen unter: www.bad-sobernheim.de

 

Idar-Oberstein

ist weltbekannt als Deutschlands Edelstein-Metropole. Ein Weg in die Diamantenbörse mit Edelsteinmuseum lohnt sich. In einer weltweit einzigartigen Ausstellung wird mit mehr als 10.000 Exponaten alles aus der Welt der Edelsteine präsentiert vom Achat bis zum Diamant.

Ein Wahrzeichen der Stadt ist die 1482-1484 erbaute Felsenkirche. Die größte Kostbarkeit ist der mittelalterliche Flügelaltar.

Die Kallwiesweiherschleife (1754 bis 1945 in Betrieb) im Volksmund Weiher- schleife genannt, ist die letzterhaltene wasserrad- getriebene Schleifmühle am Idarbach.

Die Edelsteinminen des Steinkaulenbergs sind die einzigen in Europa, die zur Besichtigung freigegeben sind. In dem Besucherstollen sieht man nicht nur einmalig schöne Achate, sondern auch glitzernde Bergkristalle, Amethyste, Rauchquarze u ä. Auch ein Schürfstollen und ein Schürffeld stehen zur Verfügung...

Bildquelle: Touristinformation Idar-Oberstein
Weitere Informationen unter: www.idar-oberstein.de

 

Bad Kreuznach

Hier ist das älteste Radon-Solebad der Welt. Im Kurpark mit Kurhaus können Sie sich erholen. Interessant sind auch die Brückenhäuser sowie das Salinental mit Gradierwerken und Solequellen. Sehenswert ist die Römerhalle. Diese lässt auf rund 1000 m² die römische Zeit in Stadt und Region lebendig werden.

Das Schlossparkmuseum beherbergt heute die geologischen, prähistorischen, stadt- und kunstgeschichtlichen Sammlungen aus Stadt und Region...

Bildquelle: Touristinformation Bad Kreuznach
Weitere Informationen unter: www.bad-kreuznach-tourist.de

 

Bingen am Rhein

Von hier aus können Sie Schiffsausflüge (Köln-Düsseldorfer) starten.
Bekannt ist der Binger Mäuseturm, Burg Klopp
mit Heimatmuseum, die
St. Rochuskapelle und die Basilika St. Martin. Hier ist auch der Ausgangspunkt für Ausflugsfahrten nach Rüdesheim mit der welt-berühmten Drosselgasse und zum Niederwalddenkmal.
Sehenswert ist das Historische Museum am Strom – Hildegard von Bingen. Hier werden in einer historischen Industriehalle regelmäßig Sonderschauen und die Dauerausstellungen "Hildegard von Bingen", "Rheinromantik", "Das Binger Ärztebesteck" und "Die Römerzeit" präsentiert.

Bildquelle: Touristinformation Bingen am Rhein
Weitere Informationen unter: www.bingen.de

 

Bacharach und Umgebung

Besuchen Sie die Burgen entlang des Rheins, wie zum Beispiel:
Die Burg Rheinstein ist eines der Inbegriffe der Rheinromantik. Burgmuseum mit Waffen, Rüstungen, Glasmalereien, wertvolle Stilmöbel.

Bildquelle: Rhein-Nahe-Touristik
Weitere Informationen unter: www.rhein-nahe-touristik.de